Arganöl und Jojobaöl haben auf den ersten Blick ein ähnliches Anwendungs- und Wirkspektrumspektrum. Und doch gibt es einige wichtige Unterschiede. Das wird schon aus der Zusammensetzung klar.

arganöl

Inhalt Jojobaöl Inhalt Arganöl
70% Gadoleinsäure 50% Ölsäure
15% Erucasäure 32% Linolsäure
10% Ölsäure 15% Palmitinsäure
2% Nervonsäure 5% Stearinsäure
1% Palmitinsäure Vitamin A und E
Sterole Schottenol
Phospholipide Phytosterine
Squalen Squalen

Jojobaöl ist eigentlich kein Öl, sondern flüssiges Wachs, das aus langkettigen Estermolekülen besteht, die dem menschlichen Körpertalg sehr ähnlich sind. Das Wachs hat einen niedrigen Schmelzpunkt, so daß es für ein Öl gehalten wird. Es enthält Erucasäure, die für den Menschen auf Dauer ungenießbar ist und die auch von Bakterien und Keimen auf der Haut nicht verstoffwechselt werden kann. Arganöl besteht zu einem großen Teil aus ungesättigten Fettsäuren, davon 50% Ölsäure (Omega-9-Fettsäure), von der Jojobawachs nur 10 % enthält.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

Ölsäure ist die wichtigste der einfach ungesättigten Fettsäuren und Bestandteil vieler tierischer und pflanzlicher Öle. Sie hat einen positiven Einfluss auf das HDL (Schutz gegen Herzinfarkt) und das Gesamtcholesterin. Sie ist außerdem für die Nervenleitfähigkeit, für die Bildung von Hormonen und Zellmembranen verantwortlich. Arganöl enthält auch 32% Linolsäure, ein sehr wirkungsvoller Anti-Aging-Inhaltsstoff, der für strahlende Haut und glänzende Haare sorgt, bei entzündlichen Hautprozessen wie Akne und Psoriasis sowie bei dunklen Hautverfärbungen (Hyperpigmentierung) hilft. Beide Öle haben eine stark antioxidative Wirkung, unterstützen reife und trockene Haut und leisten gute Dienste bei Haar- und Kopfhautproblemen. Im Unterschied zu Jojobaöl enthält es Schottenol, dem eine antikanzerogene Wirkung nachgesagt wird.

Eigenschaften

Arganöl wird nach der überlieferten Methode der in Marokko lebenden Berber zu einem hochwertigen Speiseöl weiter verarbeitet. Sein sehr feiner, nussiger Geschmack verleiht Salaten, Gemüsen und Eintopfgerichten einen exotischen Geschmack. Gleichzeitig sorgen die Inhaltsstoffe, Vitamin E und Phytosterine für eine ausgewogene Ernährung, die Vermeidung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Senkung der Blutfettwerte und von innen heraus für gesunde Haut und Haare.

Jojobaöl ist wegen der enthaltenen Erucasäure nicht essbar und darf nur äußerlich angewendet werden. Aber es ist auch für Bakterien, Keime und Pilze nicht “essbar”, es entzieht ihnen die Lebensgrundlage. Deshalb ist Jojoba bei Akne und Pickeln so wirksam - Keime sterben ab und es kommt zu keinen weiteren Entzündungen mehr.
Jojobaöl, das aufgrund der chemischen Zusammensetzung ein Wachs ist, verstopft keine Poren und bildet keine Mitesser - es ist nicht komedogen. Es hat einen geringen Lichtschutzfaktor von 3 - 4, was es als Basismittel für Sonnenöle sehr beliebt macht.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

Jojobawachs ist bis zu 25 Jahre haltbar wird nicht ranzig! Kosmetikprodukte, die Jojobawachs enthalten, benötigen weniger oder keine Konservierungsstoffe und sind länger haltbar. Arganöl dagegen sollten Sie noch vor Ablauf von zwei Jahren verbraucht haben. Es ist aber möglich für die äußere Anwendung Arganöl und Jojobawachs zu mischen. So profitieren Sie von der Wirksamkeit beider Öle und gemischt erhöht sich die Haltbarkeit.

Die folgenden zwei Listen geben einen Überblick der Eigenschaften von Argan- und Jojobaöl.

Eigenschaften Jojobaöl Eigenschaften Arganöl
zieht bis in tiefere Hautschichten ein und bindet Feuchtigkeit zieht gut ein und bindet Feuchtigkeit
nicht fettend und nicht komedogen - verstopft keine Poren bildet einen feinen, ölhaltigen Schutzfilm auf der Haut
antibakteriell und antiinflammatorisch leicht antibakteriell und antiinflammatorisch
regenerativ und antioxidativ regenerativ und antioxidativ
Haltbarkeit bis 25 Jahre Haltbarkeit bis 2 Jahre
fungizid -
dem menschlichen Sebum sehr ähnlich -
Lichtschutzfaktor 3 - 4 -

Anwendung

Beide Öle werden auf der Gesichts- und Körperhaut, für Haare und Kopfhaut angewendet. Arganöl wird zum Kochen und auch innerlich angewendet. Jojobaöl ist auch zur Nagelpflege und bei der Fußpflege zum Aufweichen von Hornhaut beliebt. Finger- und Fußnägel lassen sich hervorragend mit Jojoba pflegen.
Jojobaöl ist wegen seiner emulgativen und konservierenden Eigenschaften als Basisöl oder Zusatz für kosmetische Produkte sehr beliebt.

Jojobaöl äusserlich Arganöl äusserlich
Körperhaut und Gesichtshaut Körperhaut und Gesichtshaut
Haare und Kopfhaut Haare und Kopfhaut
Lippen Lippen
Finger- und Fußnägel Arganöl innerlich
Hornhaut zum Verfeinern von Gemüse, Salaten und Eintöpfen
als Zusatz zu Kosmetik- und Pflegeprodukten Einnahme als natürliches Heilmittel
in der Industrie als Schmieröl, Zusatz zu Autopolitur, Bodenwachs usw. -

Wirkung

Arganöl und Jojobaöl können sehr gut als Hautpflege für alle Hauttypen verwendet werden. Die Haut regeneriert sich, wird gut mit Feuchtigkeit versorgt und gewinnt an Elastizität. Auch bei trockenem, glanzlosen Haar und brüchigen Spitzen kann sowohl Arganöl als auch Jojobaöl verwendet werden.

Bei Hautproblemen wie Psoriasis und Neurodermitis wirken beide Öle beruhigend, versorgen die trockene, irritierte Haut mit Feuchtigkeit und lindern den Juckreiz. Jojobaöl erhöht die Hautelastizität, da es sich bis in tiefere Hautschichten ausbreitet und dort Hornzellen von innen heraus aufweicht.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

Besonders geeignet für die fettige, unreine Haut und bei Akne und Pickeln ist Jojobaöl aufgrund seiner chemischen Struktur. Flüssiges Jojobawachs, das dem menschlichen Sebum, dem Körpertalg, sehr ähnlich ist, verbindet sich mit dem Talg aus den Poren und alten Hautzellen und transportiert diese ab. Auch bei Haarausfall aufgrund verstopfter, entzündeter Haarfollikel ist es sehr wirksam. Da Jojobaöl von Keimen und Bakterien nicht verstoffwechselt werden kann, sterben Aknekeime und andere bei Entzündungen beteiligte Bakterien ab. So ist es auch ideal bei der Wundheilung und verhindert die Bildung von Narben.

Untersuchungen von marokkanischen Wissenschaftlern 2004 wiesen Arganöl antioxidative Eigenschaften nach, die für den Schutz der Zellen und die regenerierende Wirkung ursächlich sind. Ebenso belegen Studien eine cholesterinsenkende Wirkung, als auch eine vorbeugende Wirkung gegen Herz- Kreislauferkrankungen. Der Insulinstoffwechsel wird positiv beeinflusst.
Außerdem ermöglicht Arganöl dem Immunsystem bestimmte Krebszellen zu vernichten.

Jojobaöl äusserlich Arganöl äusserlich
feuchtigkeitsspendend bei trockener Haut feuchtigkeitsspendend bei trockener Haut
glättet und strafft die Haut glättet und strafft die Haut
mildert Sonnenbrand mildert Sonnenbrand
Reduziert Fältchen Reduziert Fältchen
hungert Keime und Bakterien aus vermindert, heilt Hyperpigmentierung
mildert Akne mildert den Juckreiz, beruhigt die Haut bei Neurodermitis und Psoriasis
verhindert Narbenbildung pflegt strapaziertes, brüchiges, trockenes Haar
mildert den Juckreiz pflegt trockene, juckende Kopfhaut
beruhigt die Haut bei Neurodermitis und Psoriasis innerlich
Beugt Dehnstreifen und Schwangerschaftsstreifen vor Unterstützung der o.g. Hautprobleme von innen
pflegt trockenes Haar und läßt es glänzen senkt das Cholesterin
hilft bei trockener, juckender Kopfhaut reguliert den Insulinstoffwechsel
hilft gegen Kopfschuppen antikanzerogen

Zusammenfassung

Beide Öle haben äußerlich ähnliche Anwendungsmöglichkeiten. Meine Empfehlung ist, erst das eine und dann das andere über einen Zeitraum von mindestens einer Woche, eher drei Wochen auszuprobieren. Dann zeigt es sich, welches der Öle besser wirkt. Wenn Sie bei beiden gute Ergebnisse haben, können Sie natürlich beide Öle mischen. So wird das Arganöl wegen der antioxidativen Wirkung von Jojoba länger haltbar.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

Testen Sie jedoch vorher jedes Öl einzeln, um sicher zu gehen, dass Sie sowohl Arganöl als auch Jojobawachs vertragen. Tragen Sie dafür 5 Tropfen des jeweiligen Öls auf die Innenseite je eines Unterarms auf, massieren Sie es mit kreisenden Bewegungen ein und lassen Sie es jeweils 1 Stunde einwirken. Wenn die Haut keinerlei Rötung oder Schwellung zeigt, können Sie von einer Verträglichkeit ausgehen. Im anderen Fall sollten Sie das Öl nicht verwenden.