Bevor die pflegende Wirkung des Jojobaöls zur Haut- und Haarpflege bekannt waren, wurde Jojobaöl seit den 1940er Jahren in der Industrie, als Schmiermittel für Hochpräzisionswerkzeuge und als Grundlage für Autowachs, Bodenwachs und Möbelpolitur verwendet.

Jojoba Anwendung

Da es im Gegensatz zu anderen Pflanzenölen weder oxidiert noch verwachst und weil das Fett von Pottwalen in der Industrie mittlerweile verboten ist, findet Jojobaöl bis heute in der Industrie Verwendung. Wegen seiner so vielfältigen pflegenden Eigenschaften wird Jojobaöl in der Kosmetik und Naturkosmetik mehr und mehr eingesetzt. Es kann auf die Haut aufgetragen werden, als Haarpflegemittel und zum Abschminken verwendet werden. Es eignet sich als Massageöl, zur Behandlung von Finger- und Fußnägeln und zur Auflösung von verhornten Stellen an den Füßen.

Jojobaöl ist mehr als nur ein Kosmetikprodukt, auch bei der natürlichen Behandlung von Haut- und Haarproblemen wie z.B. Akne, Kopfschuppen, und Sonnenbrand leistet es hervorragende Dienste. Bei Neurodermitis und Psoriasis unterstützt es den Heilungsprozess und sorgt für Linderung. Es fördert die entzündungsfreie Wundheilung und beugt Narben und Dehnstreifen vor.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

Man kann es unverdünnt verwenden oder mit anderen pflanzlichen Ölen mischen. In der Kosmetikindustrie ist es wegen seiner emulgativen und antioxidativen Eigenschaften ein beliebtes Basisöl oder Zusatz für viele Pflegeprodukte.

Innerlich - einnehmen

Zeitweise wurde der Verzehr von Jojoba-Samen als Appetitzügler zur Gewichtsreduktion und das hoch erhitzbare Öl zum Braten empfohlen, aber bald schon fanden Ernährungswissenschaftler heraus, dass man Jojobasamen und -öl nicht bedenkenlos dauerhaft konsumieren kann. Die enthaltene Eruca-Säure und das Simmondsin wirken toxisch und es kann zu Veränderungen im Blutbild und zu Leberschädigungen kommen.

Schon Indianerstämme wußten um die Wirkung von Jojoba für glänzendes, gesundes Haar und Kopfhaut. Schuppen waren Ihnen nicht bekannt. Ebensowenig waren teure Shampoos, Haarkuren und Spülungen notwendig. Bis heute steigt der Umsatz an Haarpflegeprodukten, die große Vielzahl beweist wie wichtig uns schönes, kräftiges Haar ist. Dabei braucht es nicht viel: Jojobaöl hilft trockenem und glanzlosem Haar, brüchigen Haarspitzen und juckender, trockener Kopfhaut. Die wertvollen Inhaltsstoffe des Öls versorgen Haar und Kopfhaut auf optimale Weise und bekämpfen erfolgreich Schuppen.

Trockene Haut

Trockene Haut entsteht meist durch eine geringe Fettproduktion der Talgdrüsen und einen schlecht funktionierenden Feuchtigkeitshaushalt der Haut. Ursachen dafür können die genetische Veranlagung, Alter, mangelhafte Ernährung, trockene Luft, häufiges Duschen, aggressive Seifen und Medikamente sein. Aber auch Alkohol und Nikotin entziehen der Haut Feuchtigkeit und Fett.

Jojobaöl kann hier einiges bewirken: Die langkettigen Wachsester dringen bis in tiefere Hautschichten ein, binden dort die Feuchtigkeit und fördern die Kollagenproduktion. Auf der Hautoberfläche bildet Jojobawachs einen lang anhaltenden Lipidschutz, der die Feuchtigkeit in der Haut hält und von außen gegen Austrocknung schützt. Kleine Hautrisse heilen ab, der Säureschutzmantel der Haut regeneriert sich. Die mit Feuchtigkeit angereicherte Haut wirkt straffer und elastischer.

Fettige, unreine Haut

Wer fettige, vielleicht noch unreine Haut hat, neigt dazu das Hautfett mit aggressiven, nicht fetthaltigen Reinigungsprodukten abzuwaschen, um die Hautporen von überschüssigem Talg und Keimen zu befreien. Dabei wird die Haut stark ausgetrocknet, dass sie noch mehr Sebum (Talg, Hautfett) produziert. Außerdem wird der schützende Lipidmantel der Haut zerstört und Bakterien können noch leichter in die Haut eindringen.

Das flüssige Wachs des Jojobastrauches eignet sich optimal zur Pflege bei schnell nachfettender Haut. Nährende Lipide von außen regulieren die Fettproduktion von innen. Sie glätten die Haut und stabilisieren den pH-Wert.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

Außerdem ist die Struktur des Jojobawachses dem körpereigenen Hautfett sehr ähnlich. So verbindet es sich mit dem Sebum und transportiert das überschüssige Hautfett und abgestorbenen Körperzellen ab, ohne die Hautporen zu verstopfen. Bakterien und Keime können das Jojobawachs nicht verstoffwechseln und verhungern. Das verhindert die Bildung von neuen Hautunreinheiten ohne die Haut auszutrocknen. Die vielen wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamin E, Provitamin A und Squalen beruhigen und regenerieren die Haut.

Mischhaut

Bei diesem Hauttyp gibt es fettige Hautpartien an der Stirn, der Nase und dem Kinn, während die übrigen Teile eher zu trocken sind. Da flüssiges Jojobawachs sowohl für trockene wie fettende Haut geeignet ist, kann es im ganzen Gesicht verteilt werden. Die trockenen Hautstellen werden gut mit Feuchtigkeit bis in tiefere Hautschichten versorgt, die fettenden Partien, wo zu viel Sebum (Talg) produziert wird, normalisieren die Produktion. Überschüssiger Talg und abgestorbene Hautzellen werden abtransportiert.

Anti-Falten & Anti-Aging

Von den mikroskopisch kleinen Drüsen in den einzelnen Poren unserer Hautoberfläche wird permanent ein wachsähnlicher, fettiger Stoff produziert: Der körpereigene Talg, der die Hautoberfläche glatt und geschmeidig macht und vor Eindringlingen schützt. Mit zunehmendem Alter nimmt die Talgproduktion ab und unsere Haut, Kopfhaut und Haar werden trockener. Jojobawachs, das in seiner chemischen Struktur dem menschlichen Hautfett sehr ähnlich ist, ersetzt dieses und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, wenn unser Körper diese Funktion nicht mehr erfüllen kann.

Der hohe Gehalt an Mineralstoffen, ungesättigten Fettsäuren, Provitamin A und Vitamin E, die das Öl bis in tiefe Hautschichten transportiert, regenerieren die Haut und verleihen ihr Spannkraft und ein frisches Aussehen. Falten werden reduziert.

Trockene Lippen

Spröde, glanzlose Lippen lassen uns krank und ungepflegt wirken und können bei Nichtbehandlung einreißen und sogar bluten. Ursächlich sind nicht nur Kälte und trockene Luft, sondern auch eine erbliche Veranlagung, falsche Ernährung, Alkohol und Nikotin, Infekte oder hormonelle Schwankungen.

Lippenpflegestifte, die den Zusatzstoff Petroleum-Derivat Paraffinum (auch Petrolatum, mineral oil, cera microcristallina, ceresin, silicone quaternium) enthalten, helfen zwar kurzfristig, aber wenn man die Anwendung stoppt, sind die Lippen trockener als vorher. Es können abstehende Hautfetzen und Risse entstehen.

Jojobaöl ist hier eine schnelle Hilfe. Es heilt Risse durch seinen hohen Anteil an Vitamin E und versorgt die trockene Lippenhaut mit seinen langkettigen Wachsestern. Die Hautoberfläche glättet sich - die Lippen bekommen einen sanften Schimmer. Weitere Infos hier.

Als Make-up-Entferner

Naturreines Jojobaöl ist ein effektiver Make-up-Entferner, der auch wasserfeste, fettlösliche Mascara mühelos entfernt. Jojoba ist so sanft, dass es sogar für die fünf mal dünnere Babyhaut geeignet ist. Es brennt nicht in den Augen und hinterläßt dort auch keinen öligen Film auf den Augen. Es verstopft die Poren nicht und trocknet die feine Haut um die Augen nicht aus. Im Gegenteil: Bei dieser Reinigung wird die Haut gleichzeitig gepflegt.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

Verwenden Sie ein paar Tropfen Öl auf einem Wattepad und entfernen Sie das Make-up. Halten Sie die Augen dabei geschlossen. Anschließend Augen und Gesicht mit warmen Wasser abwaschen und gleich das ganze Gesicht mit Jojobaöl pflegen. Da das Öl so vielseitig ist, lassen sich einige Pflegeprodukte einsparen. Auf Reisen ist das sehr praktisch.

Finger- und Fußnägel

Wer kennt nicht das Problem brüchiger Fingernägel und eingerissene Nagelhaut vor allem bei trockener Luft im Winter. Verteilen Sie mindestens einmal täglich das Öll auf den Händen, den Fingernägeln und der umliegenden Nagelhaut. Die Nägel werden weicher und schimmern leicht, die Nagelhaut reißt nicht mehr ein und wird elastischer. Verfahren Sie ebenso mit den Fußnägeln. Massieren Sie Ihre kompletten Füße nach dem Duschen mit Jojobaöl und verhornte, eingerissene Stellen verschwinden. Die Verhornungen werden aufgeweicht, Risse heilen ab. Das Nagelbett wird wieder weich und geschmeidig.

Für Haare und Kopfhaut

Kopfhaut Schon die Indianer der Sonorawüste verwendeten Jojoba für glänzendes, kräftiges Haar. Um das Haar zu kräftigen und trockene, Kopfhaut und Hautschuppen zu behandeln, massieren Sie das Öl eine halbe Stunde vor der Haarwäsche in die Kopfhaut ein und kämmen Sie dann das Wachs in die Längen und Haarspitzen. Entzündete Haarfollikel beruhigen sich mit Jojoba, überschüssiges Hautfett und abgestorbene Hautzellen und Schuppen binden sich an das Wachs. Waschen Sie dann Ihr Haar wie gewohnt und verzichten Sie auf die Spülung. Haar und Kopfhaut sind nach dieser Behandlung gut versorgt.

Wollen Sie nur das Haar pflegen, geben Sie zu der üblichen Shampoomenge wenige Tropfen Öl (3 - 6 Tr) und waschen Sie Ihr Haar wie gewohnt.

Trockenes Haar & brüchigen Haarspitzen

Waschen sie Ihr Haar mit Ihrem gewohnten Haarshampoo. Bei trockenem Haar genügt eine Haarwäsche und verzichten Sie auf eine kurze Einwirkzeit, damit das Haar nicht noch mehr ausgetrocknet wird. Verteilen Sie nach der Haarwäsche je nach Haarlänge wenige Tropfen Jojobaöl auf den Handflächen und kneten Sie diese in die handtuchtrockenen Spitzen ein. Um wirklich fin dosieren zu können, sollte man das Öl in eine Sprühflasche einfüllen.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

So kann man eine sehr kleine Menge gut auf allen Haarspitzen aufbringen. Verteilen Sie dann den Rest etwas weiter nach oben ins übrige Haar, indem Sie die Haarspitzen zusammennehmen und zu einem Strang zusammendrehen. Vermeiden Sie aber den Haaransatz und die Kopfhaut, da sonst das Haar fettig wirkt. Wenn Sie dann das noch feuchte Haar kämmen, verteilen sich sehr kleine Mengen auch noch auf das übrige Haar, den Haaransatz und die Kopfhaut. Dann das Haar wie gewohnt trocknen. Die Haare fühlen sich nach dieser Behandlung weich und gepflegt an, sind leicht kämmbar und glänzen.

Schuppige Kopfhaut mit Juckreiz

Hier ist es am besten Haar und Kopfhaut vor der Haarwäsche zu behandeln. Massieren Sie das Öl mit den Fingerspitzen und sanften kreisenden Bewegungen in die gesamte Kopfhaut und das Haar ein und lassen Sie es mindestens 5, aber nicht länger als 30 Minuten einwirken. Dann das Haar wie gewohnt mit einem milden Shampoo waschen und gut ausspülen. Wenn Sie das Gefühl haben, das Haar ist noch fettig, waschen Sie Ihr Haar ein zweites Mal. Lassen Sie das Schampoo nicht einwirken! Nur waschen und ausspülen, damit Sie die Kopfhaut nicht wieder zu sehr austrocknen.

Zusatz zum Shampoo

Wer trockenes Haar und eine sehr empfindliche Kopfhaut hat, kann das Öl natürlich auch einem milden Shampoo beimischen: 3 - 8 Tropfen Öl mit Shampoo auf der Hand mischen und die Haare wie gewohnt waschen. Beginnen Sie mit einer geringen Menge, je nach Haardichte oder -länge benötigen Sie mehr oder weniger. Bei zu hoher Dosierung wirkt das Haar fettig. Die Kopfhaut wird beim Waschen mit dem flüssigen Jojobawachs gepflegt und juckt nicht mehr. spülen Sie die Haare gut mit warmem Wasser. Dann wie gewohnt trocken. Ihr Haar wird danach glänzen und gepflegt wirken. Die Haare fühlen sich fester und weniger fein an.

Bei Haarausfall

Haarausfall kann viele Ursachen haben, z.B. eine Schilddrüsenüberfunktion, Mangel an Vitaminen oder ein entzündeter Darm, der die Nährstoffaufnahme verhindert. So ist es gut möglich, dass die Behandlung mit Jojoba nicht erfolgreich ist. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt aufsuchen und die Ursache abklären. Zu Haarausfall kann es aber auch kommen, wenn Haarfollikel mit Talg und Hautschuppen verstopfen und sich so dauerhaft entzünden. Studien an der Universität in Michigan zeigten, dass bei Anwendung auf der Kopfhaut, das Öl bis in die Haarfollikel vordringt, die Haarwurzeln befeuchtet und das Haar auch von innen her aufbaut. Auch für Männer mit Bart ist das Öl ein wunderbares Mittel zur Pflege der darunterliegenden Haut vor allem nach der Rasur.

Da das Jojobawachs aufgrund seiner Zusammensetzung dem körpereigenen Talg sehr ähnlich ist, funktioniert es an den Haarfollikeln wie ein Weichmacher - es löst den Talg auf, verbindet sich mit ihm und den abgestorbenen Hautzellen und transportiert beides ab. Keime und Bakterien, auf die die Haarfollikel mit Entzündung reagieren, werden "ausgehungert" So können die Follikel ihre normale Funktion wieder aufnehmen, solange sie noch nicht abgestorben waren.

Darüber hinaus sorgt die in Jojobaöl enthaltene Linoleumsäure für die Regeneration der Zellen und Keratinproteine gewährleisten eine gesunde Ernährung des Haarbodens. Massieren Sie 2 - 3 mal wöchentlich unverdünntes Jojobaöl vor der Haarwäsche in die Kopfhaut ein und lassen Sie es 20 bis 30 Minuten einwirken. Nach 3 - 6 Wochen sollte sich der Haarwuchs wieder einstellen.

Für den Bart

Bart Viele Männer empfinden nach dem Reinigen oder einer Rasur des Bartes Juckreiz aufgrund trockener Haut. Verteilen Sie einfach nach dem Waschen wenige Tropfen des Öls mit den Fingerspitzen in die darunterliegende Haut. Die Haut beruhigt sich schnell.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

Nach einer Bartrasur wenige Tropfen Öl auftragen und einreiben. Dank der entzündungshemmenden und antibakteriellen Wirkung des Öls, beruhigt sich die Haut und es entstehen kaum Entzündungen an den Haarwurzeln, wenn die Barthaare nachwachsen. Kleine Schnitte heilen schnell ab.

Bei Hauterkrankungen

Flüssiges Jojobawachs wirkt effektiv bei entzündlichen Hauterkrankungen wie Akne, Ekzemen, Neurodermitis und Psoriasis (Schuppenflechte), da es
entzündungshemmend und antibakteriell ist. Es enthält zwar keine antibakteriellen Wirkstoffe, aber es kann von den meisten Mikroorganismen wie Candida albicans, Pseudomonas aeruginosa, Propionibacterium acnes, Staphylococcus aureus usw. nicht verstoffwechselt werden, so dass diese absterben und die Haut abheilen kann. Die langkettigen Wachsester, sind dem menschlichen Hauttalg sehr ähnlich und können sich mit ihm verbinden.

Akne & Pickel

Das flüssige Wachs ist auch hier erfolgreich, da bei den entzündlichen Prozessen Bakterien wie der Propionibacterius acnes beteiligt ist, der Pusteln zum Eitern bringt.
Ursache für Akne sind Umstellungen der Hormone, meistens während der Pubertät. Männliche Geschlechtshormone wie Testosteron, beeinflussen die Follikel mehr Talg zu produzieren, der Haarbalg verstopft, und das Propionibacterium acnes findet dort einen geeigneten Nährboden.

Die anderen Bakterien, die auf der menschlichen Haut vorkommen, sind eigentlich ungefährlich, aber mithilfe eines Enzyms zerkleinern sie den im Übermaß vorhandenen Talg in der verstopften Pore, was neue Bakterien anlockt und zu einer starken Vermehrung führt. Forscher aus Göttingen fanden auch heraus, dass die Enzyme nicht nur den Talg zerschneiden, sondern auch Hautzellen angreifen. Umso wichtiger ist es diesen Bakterien die Lebensgrundlage mit Jojobawachs zu entziehen. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Neurodermitis

Neurodermitis, eine sehr unangenehme Hauterkrankung, die auch Babys und Kinder treffen kann. Dabei ist die Haut trocken und dünn wie Pergament und mit stark juckenden Ekzemen bedeckt. Der starke Juckreiz zwingt zu kratzen, was zunächst Erleichterung bringt, aber dann noch stärkeren Juckreiz auslöst. Das führt zu offenen Kratzwunden, die sich entzünden können. Neurodermitis ist zu einem Teil Veranlagung, wird aber zusätzlich durch äußere Faktoren wie Nahrungsmittel, Medikamente, aber auch Stress und seelische Probleme ausgelöst. Bis heute ist noch nicht eindeutig geklärt, ob der Stress durch die Neurodermitis und die juckende Haut ausgelöst wird oder umgekehrt.
Ein Allergietest macht hier Sinn, um die Ursachen für neue Neurodermitisschübe abzustellen. Manchmal genügt es schon die Hauptallergene wie Kuhmilch, Weizen und Zitrusfrüchte zu testen.

In jedem Fall gilt es, die irritierte Haut, die juckenden Ekzeme zu beruhigen und Entzündungen an offenen Hautstellen zu behandeln.
Das flüssige Jojobawachs kann die Haut sehr gut beruhigen, Risse werden durch die Textur des Wachses geschlossen. Die pergamentartige Haut erhält zusätzliche Elastizität und Spannkraft und reißt nicht mehr so leicht. Kratzwunden und Ekzempusteln heilen ab, Hautkeime werden durch die Omega-9-Säure ausgehungert, Entzündungen werden verhindert. Die Kollagenbildung wird aktiviert und die Hautzellen durch die enthaltenen Tocopherole regeneriert.

Bei der Anwendung ist es wichtig Jojobawachs nur mit einer Hand vorsichtig in kleinen kreisenden Bewegungen aufzutragen ohne an der Haut zu zerren, um keine neuen Hautrisse zu verursachen. Bei sehr starker Ausprägung kann die Haut anschließend mit sterilen Mullbinden abgedeckt werden. Ansonsten sollte Baumwollkleidung getragen werden. Kunstfasern oder Wolle verlieren kleine Fasern, die in den offenen Hautstellen verkleben und noch mehr Juckreiz auslösen.

Psoriasis

Psoriasis ist eine weit verbreitete, nicht ansteckende Krankheit - ca. zwei Millionen Menschen leiden an dieser chronisch-entzündlichen Hauterkrankung. Meist ist eine genetische Veranlagung der Grund für Psoriasis, aber sie braucht einen Auslöser wie z.B. eine psychische Krise oder Stress um sichtbar zu werden. Dann greift die Immunabwehr des Körpers eigenes Hautgewebe an und täuscht so eine Entzündung vor. Der Körper bildet vermehrt und in kürzerer Zeit neue Hautzellen, die sich an der Hautoberfläche übereinander schichten und Schuppen bilden, die teilweise verhornen und trocken und rissig werden. Die vermehrten Hautschuppen und die Verhornungen an der Hautoberfläche lösen starken Juckreiz aus, der Kratzen unvermeidbar macht und in der Folge zu offenen Hautstellen führt.

Colibri cosmetics
Bio Jojobaöl
120 ml, Bioqualität
zum Produkt
Naissance
Jojobaöl Gold
100 ml, Kaltgepresst
zum Produkt

Das flüssige Jojobawachs kann zwar die Psoriasis nicht heilen, aber es lindert die Beschwerden, indem es die trockene, juckende Haut mit Feuchtigkeit versorgt und die verhornten und verkrusteten Hautstellen aufweicht. Die Hautoberfläche wird so wieder elastischer und weicher. Es beruhigt gerötete und sehr trockene Hautpartien. Seine antiinflammatorische und antiseptische Wirkung hilft Entzündungen zu heilen und neue zu verhindern. Es ersetzt den anfangs fehlenden Talg, der durch die verhornten Hautzellen nicht mehr an die Hautoberfläche gelangt. Die Talgproduktion kann sich wieder normalisieren und den schützenden Lipidfilm auf der Haut bilden.

Sonnenbrand, Hautrötungen

Jojobaöl hat einen Lichtschutzfaktor von 3 - 4, also keinen ausreichenden Sonnenschutz. Umso effektiver ist es bei der Behandlung nach einem Sonnenbad oder bei Sonnenbrand, da es Feuchtigkeit bindet und keinen Fettfilm auf der Haut bildet. Durch die intensive Feuchtigkeitsbindung bis in tiefere Hautschichten verbessert es die Hautstruktur und lässt die Bräune länger anhalten.